Zurück zu allen Veranstaltungen

Auftakt zum 2. Klimafrühling Oberland - Verantwortung bedeutet Handeln

  • Zentrum für Umwelt und Kultur 2 Zeilerweg Benediktbeuern, BY, 83671 Deutschland (Karte)

Verantwortung bedeutet Handeln

Um die Klimaerwärmung zu stoppen, gilt es die Emissionen von Treibhausgasen weltweit drastisch zu reduzieren. Gleichzeitig muss es Menschen in vielen Regionen der Erde  ermöglicht werden, einen höheren Lebensstandard zu erreichen.

Um diesen scheinbaren Gegensatz zu lösen braucht es grenzübergreifende Strategien und verantwortungsvolles Handeln.

Am 14. März um 19:00Uhr findet im Kloster Benediktbeuern die Auftaktveranstaltung des 2. Klimafrühlings statt zu der wir sie herzlich einladen möchten. Wir konnten Herrn Josef Göppel, den langjährigen Bundestagsabgeordneten, heutigen Energiebeauftragten für Afrika und “das grüne Gewissen der CSU” gewinnen. Der Fokus seines Vortrags liegt auf den aktuellen Herausforderungen für die Menschen unseres Nachbarkontinents Afrika. Er legt globale Zusammenhänge dar und möchte zum gemeinschaftlichen Handeln im und über das Oberland hinaus motivieren. Zudem freuen wir uns sehr, dass die Bundesumweltministerin Frau Svenja Schulze die Schirmherrschaft für den Klimafrühling Oberland 2019 übernimmt.

Zeitlicher Ablauf Auftakt Klimafrühling Oberland:

18.30 Uhr Einlass

19:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung Klimafrühling 2019

19:15 Uhr           Gastvortrag von Herrn Josef GöppelVerantwortung bedeutet Handeln “

20:00 Uhr           Podiumsdiskussion mit: Landräte Niedermaier, Speer, Rzehak, Bgm. Zehetner sowie Josef Kellner und einem Vertreter der Schülerdemonstration in Garmisch-Partenkirchen                  

Ab 20:30 Uhr           Gemeinsamer Ausklang der Veranstaltung mit regionalen Schmankerln

Für das leibliche Wohl ist gesorgt

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis 12.03.2019

Landräte und BGM Penzberg.PNG
Spätere Veranstaltung: 14. März
Versorgungstechnik am Klinikum